Dreimal Wasser - Hochbehälter, Freibad und im Wuhl

Die letzten heißen Tage des Schuljahres waren bei vielen Weitnauer Schülern vom Wasser geprägt.

Im Seltmanser Freibad war Spaß und Freude an erster Stelle.

Die Wasserwarte Jürgen Gruber und Armin Geist zeigten und erklärten den Viertklässlern das Innere des Hochbehälters am Hirnbeinweg.

Am vorletzten Schultag bestimmten die Schülerinnen und Schüler die Gewässergüte der Weitnauer Argen anhand von Kleinstlebebwesen im Bachwasser. Steinfliegenlarven und Köcherfliegenlarven und vieles mehr fingen die Tierforscher im Wuhl. Als Ergebnis kam heraus, dass das Wasser in der Argen sehr sauber ist.

140 Bläserklassenschüler musizieren mit dem Heeresmusikkorps

 

Für die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule Weitnau wurde ein Traum wahr: in Nürnberg standen sie mit einem Orchester von 150 Musikern auf der Bühne; vereint mit dem Heeresmusikkorps brachten sie die Aula der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg zum Swingen. Nach zwei Tagen gemeinsamer Proben wurden die Musiker aus zwei Realschulen und drei Mittelschulen mit den Profis zu einem großen Blasorchester vereinigt; unter der Leitung von Andreas Pleichinger konnten die jungen Musiker mit „Eye of the Tiger“, „Forrest Gump“ und „Star Wars“ ihr Können zeigen. Das Ergebnis konnte sich sehen und hören lassen: obwohl sie erst seit zwei Jahren ihr Instrument spielen überzeugten die SchülerInnen mit sicherer Intonation und sauberem Klang.

Das musikalische Arbeiten mit einem Profi und das Spiel im gemeinsamen Ensemble wird den Schülerinnen und Schülern lange in Erinnerung bleiben. Das Musikförderprogramm klasse.im.puls der Friedrich-Alexander Universität, dem mittlerweile 200 Schulen angehören, organisiert das Musikereignis in Kooperation mit dem Heeresmusikkorps. Im Projekt klasse.im.puls lernen die Schülerinnen und Schüler im regulären Musikunterricht ein Blasinstrument und können sofort im Ensemble spielen. „Die musikalische Arbeit mit einem Profi und das anschließende Spiel im gemeinsamen Ensemble war für die teilnehmenden Kinder ein Erlebnis, das ihre künstlerische Entwicklung sicherlich nachhaltig beeinflussen wird. Diese Bläserklassentage sind ein einmaliges musikalisches Ereignis, das eine ideale Ergänzung zum schulischen Unterricht ist“, sagt Prof. Dr. Wolfgang Pfeiffer, der Projektleiter von klasse.im.puls.

Im zweiten Teil des Konzerts gehörte den Profis die Bühne. Das Heeresmusikkorps unter der Leitung von Oberstleutnant Matthias Prock zeigte, zu welchem komplexen Klanggefüge, zu welch präziser Intonation und überzeugender Interpretation ein Ensemble fähig ist. Die 45 Minuten Bigband Sound erster Klasse ließen in so manchem jungen Saxophonisten oder Trompeter den Wunsch reifen, es den Großen nach zu tun. Mit einem ehrfurchtsvollen Staunen, mit Stolz über die eigene Leistung und einem Rucksack voller Motivation wurde von allen die Heimreise angetreten.

Photocopyright hat Maria Salamanek

Belohnung für junge Künstler der Grund- und Mittelschule Weitnau

Beim diesjährigen 49. internationalen Malwettbewerb der Genossenschaftsbanken unter dem Motto "Musik bewegt" haben sich die kleinen Künstler wieder sehr kreativ gezeigt. Nach Bewertung und Auswahl einer unabhängigen Jury durften sich die Gewinner über eine Vielzahl an hochwertigen Geschenken freuen.

Die Raiffeisenbank Weitnau überreichte in Person von Herrn Socher die Preise an die Klassensieger des Malwettbewerbs. Insgesamt nahmen 150 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Weitnau an diesem Wettbewerb teil, der von Kunstlehrerin Uta Jost organisiert und begleitet wurde.


 

Elternseminar „Einfach clever lernen"

Der Elternbeirat der Grund- und Mittelschule Weitnau organisierte einen Elternabend mit dem Thema „einfach clever lernen“.

Nach einer Begrüßung durch Konrektor Markus Käfferlein referierte Herr Stotz vom Verein „Stadt, Land, Schule e.V.“ vor 80 interessierten Eltern über das Thema Lernen, es wurde ein Abend voller praktischer Lerntipps und -tricks.

Ziel des Vortrags war es, den Eltern Hilfestellung zu geben, ihre Kinder bestmöglich auf die sich wandelnde Arbeitswelt vorzubereiten. Wichtig sei, dass die Kinder sich das Wissen selbständig erschließen. Sie sollen lernen Information auszuwerten und selbst aus Fehlern zu lernen.

Im Laufe des Seminars wurde erklärt, wie die Aufnahme von Wissen und die Arbeitsweise des Gehirns funktionieren. Eine besonders wirksame Lernmethode sei es, Geschichten zu erzählen, in welchen das Wissen interessant verpackt ist. Außerdem sollten beim Lernen möglichst alle Sinne (schreiben, lesen, hören etc.) beansprucht werden. Stressfreies Lernen ist die Voraussetzung einer positiven „Lernatmosphäre.“

Zu Ende der Veranstaltung bedankte sich der Elternbeiratsvorsitzende der Grundschule Weitnau Thomas Willimek für den informativen und aufschlussreichen Abend.

 

 

Morgenbesinnung

Am Montag den 03.12.2018 setzten sich alle Schüler der Klassen 1-4 in der Aula zur adventlichen Morgenbesinnung zusammen.

So kommt schon zu Beginn der Woche weihnachtliche Stimmung auf.

 

Vorlesetag an der Grund- und Mittelschule Weitnau

Wenn die Schüler es sich mit ihrem Lieblingsbuch auf dem Gang bequem machen und sich gegenseitig vorlesen, sich eine andere Klasse aufgeregt auf den Weg zur Gemeindebücherei macht, die Erstklässler ihr eigenes Leseheftchen gestalten oder sich der Bürgermeister mit einem guten Buch zu den Schülern gesellt, dann muss es sich wohl um einen ganz besonderen Schultag handeln.

Am Donnerstag, den 15. November fand für die Grund- und Mittelschule Weitnau der Bundesweite Vorlesetag statt.

 

Einmal im Jahr rufen die Zeitschrift DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn dazu auf, ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens zu setzen. An diesem Tag engagieren sich deutschlandweit mehr als 135.000 Vorleserinnen und Vorleser.

So auch an unserer Schule: Hier kamen die Bürgermeister von Weitnau und Missen-Wilhams und ehemalige Lehrer mit spannenden Büchern, packenden Geschichten und mitreißenden Märchen vorbei. Auch die Gemeindebücherei hatte an diesem Vormittag geöffnet. Die Schüler durften nicht nur die große Auswahl an Büchern erkunden, auch hier wurde ihnen zu diesem besonderen Anlass etwas vorgelesen.

 

Ziel dieses Vorlesetages ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken, um das Lesen zu einem festen Bestandteil im Alltag zu machen – und zwar nicht nur an einem sondern an allen 365 Tagen im Jahr!

 

Vielen Dank an alle, die uns an diesem Tag unterstützt haben, den Kindern die Freude am Lesen vorzuleben!

 

Herbstbiathlon an der Grund- und Mittelschule Weitnau

Am 26.10 fand die Siegerehrung der Gewinner des diesjährigen Herbstbiathlons statt. Im Rahmen des Sportunterrichts ermittelten die Klassen 3-9 der Grund- und Mittelschule Weitnau ihre Sieger. Zielgenauigkeit und Ausdauer entschieden über die Platzierung. Wir gratulieren allen die es bis auf das Siegertrepppchen schafften.

Rathausbesuch in Weitnau

 Die 4. Klassen der GMS - Weitnau besuchten den Bürgermeister im Rathaus.

 Im großen Sitzungssaal eröffnete Hr. Streicher die "Sitzung" und beantwortete

 geduldig die Fragen der Kinder.

 

Im Rathaus erkundeten die Schüler  die einzelnen "Ämter" und befragten die Mitarbeiter über ihre Aufgaben.

 

 

Bläserklasse bedankt sich für großzügige Spende

Die Bläserklasse der Mittelschule Weitnau bedankt sich bei der Musikkapelle Kleinweiler-Hofen für ihre großzügige Spende in Höhe von 1.000 € anlässlich des von ihr ausgerichteten Hauchenbergringtreffens.

Mit dem Geld konnten Instrumente für die neue Bläserklasse angeschafft werden. Seit einem Monat üben die Kinder nun fleißig für ihren ersten Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt in Weitnau am 01.12.18.

Die Bläserklasse finanziert sich zum Großteil durch Spenden und freut sich deshalb immer über weitere Sponsoren.

Volksschule Weitnau